Konzept
Lage

Münchens Prachtstraße

Der Lageplan

Die Münchner Leopoldstraße ist eine der prominentesten Straßen der Stadt. In unmittelbarer Nähe finden sich Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Fitness- studios und Kindergärten für das tägliche Leben ebenso wie Hotels für Businessgäste und namhafte Sternerestaurants für Geschäftstermine. Auch alle wichtigen Verkehrsknotenpunkte und Autobahnauffahrten sind von hier aus schnell und einfach zu erreichen. An das öffentliche Verkehrsnetz (MVV) ist der Campus Leopold über gleich zwei Optionen perfekt angebunden:
Zum einen sind es nur wenige Gehminuten zur U2 Milbertshofen, die einen direkt zum Münchner Hauptbahnhof bringt. Zum anderen erreicht man von der fußläufig gelegenen Trambahnhaltestelle Anni-Albers-Straße in nur sieben Minuten die Münchner Freiheit mit ihren vielen Läden, Kinos und Restaurants. Von hier aus ist es mit der U3 und U6 nur noch ein Sprung in die Innenstadt. Unmittelbar vor dem Gebäude befindet sich die Bushaltestelle Griegstaße, Linie 140/141.

750 mRewe
1,2 kmRewe
3,0 kmEdeka
1,4 kmphc Pro Health Club
2,4 kmUngererbad (Freibad)
2,6 kmOlympia Bowling
120 mDie Münchner Kindl Kinderkrippe/-garten im Pallas-Haus
400 mKinderkrippe Arbeiterwohlfahrt
500 mEvang. Kindertagesstätte
1,2 kmKindergarten Karin Thorey
2,0 kmRudolf-Steiner-Kindergarten
700 mStar Inn Hotel Premium 3*
1,1 kmRilano 24/7 Hotel 4*
1,6 kmInnside by Melia 4*
2,3 kmMarriott Hotel 4*
2,5 kmSteigenberger Hotel 4*
190 mHans im Glück
300 mRestaurant Goloseo Grande
800 mDean & David
1,0 kmRestaurant Vitello
2,2 kmRestaurant Tantris 2**
2,5 kmLa Bohème (Steakhouse)
3,3 kmSeehaus im Englischen Garten
3,4 kmWerneckhof by Geisel 2**
160 mBus 140/141 Griegstraße
400 mTram 23, Anni-Albers-Straße in 7 Minuten zur Münchner Freiheit
1,1 kmU-Bahn-Station Milbertshofen (U2)
1,2 kmAutobahn A9 in 5 Minuten via Petuelring
zu Fußper Auto

Alle Entfernungen sind Circa-Angaben.

Architektur

Henn Programming

„HENN Programming“ ist ein visuelles Kommunikationswerkzeug, mit dessen Hilfe der Dialog zwischen Bauherr und Architekt strukturiert geführt und der Kontext der Aufgabe herausgearbeitet wird. Form und Raum sind kein bloßes Ziel, sondern werden aus den Prozessen, Anforderungen und dem kulturellen Kontext des jeweiligen Projekts entwickelt. Das Interior Design korreliert mit dem Architectural Design, stellt aber eine eigenständige Gestaltungsaufgabe dar. Die Beziehungen von Gebäuden zueinander, das Zusammenspiel von Architektur und öffentlichem Raum, von Erschließung und Mobilität, von Identität und Sozialem – all dies sind die Entwurfs- und Planungsthemen von Masterplanning und Urban Design.

Ein weiterer Mehrwert des Campus Leopold ist die Zonierung der Flächen, die den Mietern einen perfekten Nutzungsmix bietet. Die intelligente Aufteilung beruht auf dem „Programming“ der Architekten HENN aus München, die für die gesamte Architektur und Innenarchitektur verantwortlich zeichnen. Offeriert werden „Shared Spaces“ (Besprechungsräume, Servicebereiche, Teeküchen) und „Individual Spaces“ (Einzelbüros), die alle Anforderungen an moderne Arbeitswelten in sich vereinen. Dabei finden sich die jeweiligen räumlichen Angebote konsequent an den richtigen Orten – definiert über die räumlichen Vorgaben: Licht, Schall, Material, Laufweg und Raumtiefe. Auf diese Weise befinden sich menschliches Wohlbefinden und Arbeit in natürlicher Harmonie.

SHARED SPACE

WELCOME
COMMUNICATION
RECREATION

INDIVIDUAL SPACE

WORKFORCE
CONCENTRATION
FLEXIBILITY

Objekt

Erster Business Garten
Münchens

Pläne

Büroflächen

In den Büros wird das Konzept des Business Garden auf einzigartige Weise erlebbar: Die minimalistische Architektur – die durch eine anspruchsvolle und gleichzeitig nachhaltige Technik ermöglicht wird – setzt die umliegende Natur perfekt in Szene. Raumgreifende Büros mit wenigen Stützen, hellen Wänden und Decken, weiten Blicken, raumhohen Verglasungen und wohltuendem Tageslicht laden ein zum Wohlfühlen und Arbeiten.

Möbelierungsvarianten

Die offen gestalteten Bürolandschaften zeichnen sich durch eine hohe Qualität sowie Flexibilität aus. Diverse auf den Nutzer zugeschnittene Szenarien können dargestellt werden – vom Großraumbüro über Gruppen- bis hin zu Einzelbüros lassen sich die Mieteinheiten den Bedürfnissen der zukünftig beheimateten Unternehmen anpassen. Entlang der Kerne entstehen Bereiche für unterschiedliche Nutzungen wie Sitzgelegenheiten oder Druckerstationen. Die südöstliche Mieteinheit als größte je Geschoss bietet im Zentrum zusätzlichen Raum für Besprechungen oder Ähnliches.

Aussenfläche und Restaurant

Das Restaurant auf dem Campus Leopold bildet im Erdgeschoss den südwestlichen Teil des Gebäudes und ist damit dem Eingang und dem Foyer vorgelagert. Zur wesentlichen Nutzung stehen sowohl Innenräume als auch Freiflächen vor dem Gebäude zur Verfügung. Veranstaltungen, die im repräsentativen Foyer stattfinden, können die Dienste der Gastronomie nutzen. So trägt die Anbindung des Restaurants an Architektur und Campus in mehrfacher Weise zu einer hohen Aufenthaltsqualität bei. Hinzu kommt der mit Liebe zum Detail angelegte Außenbereich, der zum Verweilen einlädt. Die klare Wegführung, ein großes Angebot an Sitzbänken, Lounge-Gartenmöbeln, Sträuchern und Baumreihen machen den Campus zu einer modernen Oase in der Stadt.

Geschossflächen

Je Stockwerk finden sich bis zu vier Mieteinheiten von 300–600 qm. Diese können – teilweise und nach Bedarf – miteinander verbunden werden, um größere, zusammenhängende Mietflächen zu generieren. Die lichte Raumhöhe beträgt ca. 2,90 m. Die Geschosshöhe beträgt 3,60 m. Die raumhohe Verglasung mit ca. 2,85 m ermöglicht eine optimale Belichtung der Büros. Eine individuell gestaltete Bedruckung der Glaselemente im unteren Drittel sorgt für besondere Akzente.

Flexibilität

Durch die Möglichkeit, Flächen auch geschossübergreifend zusammenzulegen, sind der Raumflexibilität kaum Grenzen gesetzt. Über die Treppen im Atrium können alle Flächen einfach und hoch repräsentativ erreicht werden.

Büroeinheiten

Die Büroeinheiten sind durchweg raumhoch – mit einer individuellen Bedruckung im unteren Drittel – verglast. Dazu bieten sie abgehängte Heiz-/ Kühldecken in den Innenbereichen der Büros. Heiz-/ Kühlsegel in regelmäßigem Raster entlang der Fassade zonieren die Büroeinheiten unaufdringlich.

Mietflächen anteilig Garden Lounges und Foyer.
Durch weitere Planung sind Unterschiede von +/- 10m2 je Mieteinheit möglich.

Highlights

DGNB GOLD VORZERTIFIKAT FÜR DEN CAMPUS LEOPOLD –
BEREITS HEUTE VERANTWORTUNG FÜR UNSERE UMWELT VON MORGEN ÜBERNEHMEN

NACHHALTIGKEIT

  • Herausragende Energieeffizienz:
  • Jahres-Primärenergiebedarf unterschreitet zulässigen Höchstwert um ca. 43%
  • Einsatz von nachweislich emissionsarmen Materialien im Innenraum
  • Hohes Maß an thermischer Behaglichkeit durch Heiz-/Kühldecken im Bürobereich
  • Parkplätze mit E-Ladestationen für Elektroautos und E-Bikes
  • Duschen und Umkleiden im EG für alle, die mit dem Fahrrad kommen
  • Positives Mikroklima durch Verschattung und Verdunklung
  • Dachbegrünung, Dachwasser zu 100% in den Außenanlagen versickert

KOMFORT

  • Frei zugängliche Gastronomie
  • Hohe Aufenthaltsqualität mit Sitzbänken und Sitzstufen

ARCHITEKTUR

  • Architektonisches Konzept der Verschränkung von innen und außen
  • Klarer, weithin sichtbarer architektonischer Baukörper
  • Identitätsstiftende Fassade mit prägnanten Einschnitten
  • Bedruckung auf der Fassade mit einmaligem Print und Verlauf
  • Einheitliches Erscheinungsbild durch Übersteuerung des Sonnenschutzes

INNENARCHITEKTUR

  • Hochwertige Materialien
  • Einfache Orientierung durch klar strukturiertes Gebäudevolumen
  • Repräsentatives Foyer
  • Fünfgeschossiges Atrium mit Tageslicht durch eine verglaste Decke
  • Weite Blickachsen im Gebäude

GARDEN LOUNGES

  • Zweigeschossige Garden Lounges nach Nord und Süd als identitätsstiftende Flächen
  • Hohe Aufenthaltsqualität in den Garden Lounges

BÜROFLÄCHEN

  • HENN Programming: „Shared Spaces“ und „Individual Spaces“
  • Hoch flexible, individualisierbare Arbeitswelten
  • Großraum-, Zellen-, Gruppenbüros (oder Mix aus allem) möglich
  • Geschossübergreifende Büroflächen möglich
  • Raumhohe Verglasung
  • Von überall Ausblicke ins Grüne
  • Individuell steuerbarer Sonnenschutz
  • Hohe Materialqualität der Ausstattungen

AUSSENANLAGEN

  • Baumhecke aus Hainbuchen
  • Baumbestand auf einem Viertel der Grundstücksfläche
  • Natürlicher Baummix aus Linde, Ahorn, Kiefer und Kirsche
  • Ökologische Grünvernetzung im Quartier

Ausstattung

  • LED-Technologie
  • DALI Steuerung
  • Nutzungsspezifische Lichtsteuerung
  • Wahrnehmungsoptimierte Beleuchtung
  • Vorgerüstete Gebäudeausrüstung
  • Individuell steuerbarer Sonnenschutz
  • IT-Verkabelung bis in die eigenen Serverräume
  • Vorbereitung der IT-Infrastruktur
  • Wärmerückgewinnung
  • Zuluft über HoBo (Hohlraumboden)
  • Abluft wird über Atrium abgeführt
  • In Decken eingespannte, frei auskragende Atriumtreppe (räumliche Tragwirkung)
  • Teilweise stark einspringende Außenfassade, frei auskragende Geschossdecken (ohne Außenstützen)
  • Wirtschaftliches Tragsystem (Flachdecke, wenige und „unsichtbare“ Abfangkonstruktionen)
  • Fahrradstellplätze direkt am Gebäude
  • Autoparkplätze im 1.-3. UG
  • Elektromobilität/Ladestationen
  • Bequeme Anlieferung über eigene Zufahrt
  • Eigene Bereiche im 1.–3. UG
  • DGNB-Vorzertifikat in Gold (für die Planung)
  • DGNB-Zertifikat in Gold angestrebt (nach Fertigstellung)
Kontakt

WENN SIE MEHR ÜBER DIESES PROJEKT ERFAHREN MÖCHTEN, KONTAKTIEREN SIE UNS BITTE.

Christof Sämmer
moc.l1542432328lj.ue1542432328@remm1542432328as.fo1542432328tsirh1542432328c1542432328
T +49 (0)89 290088 170 | M +49 (0)160 8975222
Jones Lang LaSalle SE München

Tobias Kropp
moc.l1542432328lj.ue1542432328@ppor1542432328k.sai1542432328bot1542432328
T +49 (0)89 290088 162 | M +49 (0)151 44610489
Jones Lang LaSalle SE München

Galerie